Nachhaltige Möbel – Umweltverträgliche Materialien für Möbel

Wir sehen ein rasantes Wachstum im Bereich der nachhaltige Möbel. Warum? Weil immer mehr Menschen wissen, dass es für die Umwelt wichtig ist, verantwortungsvolle Entscheidungen über die Produkte zu treffen, die sie in ihr Zuhause stellen. Wir haben diesen Leitfaden für Öko-Möbel zusammengestellt, um Ihnen zu helfen, beim Kauf von umweltfreundlichen Möbeln eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Was sind nachhaltige Möbel?

Hersteller kreieren nachhaltige Möbel unter Verwendung von Materialien, die einen minimalen negativen Einfluss auf die Umwelt haben. Nachhaltige Möbel verwenden:

  • Hölzer oder andere Materialien, die aus erneuerbaren Quellen stammen
  • Minimale Chemikalien, die die Umwelt verschmutzen können
  • Lokale Materialien und/oder Herstellung, um Transportkosten zu sparen

Warum sind grüne Möbel eine bessere Wahl?

Umweltfreundliche Möbel verursachen weniger Schäden an der Umwelt und machen Ihr Zuhause sicherer. Wenn Sie sich für Öko-Möbel entscheiden, die mit minimalen Mengen an Chemikalien hergestellt wurden, werden weniger schädliche Schadstoffe, wie flüchtige organische Verbindungen, in die Raumluft freigesetzt.Farben, Stoffe, Möbel, Teppiche und Baumaterialien können alle VOCs freisetzen, die bei Menschen Allergien, Migräne und Asthma verursachen.

Die möglichen gesundheitlichen Auswirkungen der VOC-Belastung in Innenräumen sind besorgniserregend, wenn man bedenkt, dass Menschen im Allgemeinen und Kinder im Besonderen heute die meiste Zeit in Innenräumen verbringen.

Tipps für die Auswahl von umweltfreundlichen Möbeln

Grüne und umweltfreundliche Möbel sind gesünder für die Umwelt und das Zuhause. Hier sind unsere Tipps, wie Sie umweltfreundliche Möbel auswählen können:

1. Kaufen Sie Qualitätsmöbel

Die umweltfreundlichsten Möbel sind solche, die nicht auf der Mülldeponie landen. Es spricht einiges dafür, in ein Qualitätsmöbelstück zu investieren, das für eine lange Lebensdauer gebaut wurde. Denken Sie an die Esszimmergarnitur Ihrer Großmutter, die vielleicht schon ein paar Generationen weitergegeben wurde. Wenn Sie weniger kaufen und etwas mehr Geld in Ihre Möbel investieren, sparen Sie auf lange Sicht sowohl Ihnen als auch der Umwelt.

2. Nehmen Sie eine Minimal-Mentalität an

In der heutigen Zeit ist die Konsummentalität lähmend für die Umwelt. Indem Sie generell weniger besitzen, wie z.B. Möbel, reduzieren Sie Ihren Beitrag zum Abfall, was Ihren Kohlenstoff-Fußabdruck verkleinern wird. Der minimale Lebensstil verbindet die “Weniger ist mehr”-Mentalität mit Flexibilität.

Sie können Ihren Besitz einschränken, indem Sie Möbel kaufen, die praktisch und vielseitig einsetzbar sind. Ein niedriger Hocker kann auch als Beistelltisch dienen, wenn er nicht als weitere Sitzgelegenheit genutzt wird.

3. Kaufen Sie nachhaltiges Holz

Es ist bekannt, dass Bäume ein wesentlicher Bestandteil der Erde sind, um ihr Gleichgewicht zu erhalten. Leider haben die Abholzung von Wäldern und andere nicht nachhaltige Erntemethoden diese natürliche Ressource vernichtet. Wenn Sie nach umweltfreundlichen Möbeln suchen, sollten Sie nach Holzmöbeln Ausschau halten, die aus nachhaltig geernteten Wäldern, Baumfarmen und sogar aus wiederverwertetem Holz hergestellt wurden.

4. Suchen Sie nach Produkten, die mit recycelten Materialien hergestellt wurden

Das Recyceln von Materialien erfordert weitaus weniger Verarbeitung und weniger Ressourcen als die Herstellung neuer Materialien. Der Kauf von Produkten, die aus recycelten Materialien hergestellt werden, hilft, den Markt für recycelte Materialien zu unterstützen. Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, was “recycelbar” eigentlich bedeutet.

5. Kaufen Sie Teile, die recycelt werden können

Umweltfreundliche Möbel sollten leicht recycelbar sein. Achten Sie auf Produkte, die aus wiederverwertbaren Materialien hergestellt sind und die sich leicht zerlegen und recyceln lassen, wenn sie das Ende ihrer Nutzungsdauer erreicht haben. Die Wahl von recycelbaren Möbeln trägt dazu bei, dass sie nicht auf der Mülldeponie landen und dass sie wiederaufbereitet und neu verwendet werden können.

6. Suchen Sie nach Möbeln aus Bambus

Bambus ist ein sehr nachhaltiges Material. Es wächst schnell, ist langlebig und lässt sich leicht verarbeiten. Es ist ein extrem vielseitiges Material, das sowohl für Bodenbeläge als auch für moderne Möbel verwendet werden kann. Auch wenn es wie der Schlüssel zu umweltfreundlichen Möbeln aussieht, ist es nicht perfekt. Einige Dinge, die Sie bei Bambus beachten sollten: Bambusmöbel werden durch Leim zusammengehalten, der scharfe und giftige Chemikalien wie Formaldehyd enthalten kann.

7. Entscheiden Sie sich für recyceltes Holz

Bei Möbeln aus recyceltem Holz wird Holz aus alten Gebäuden, Möbeln, alten Zäunen und vielen anderen Orten wiederverwendet. Da Holz ein Material ist, das sehr lange halten kann, vor allem, wenn es gut gepflegt wird, ist die Wiederverwendung von Holz ein grüner Weg, um die Ressourceneffizienz zu maximieren.

8. Geringe Toxizität

Einige Materialien, die zur Herstellung von Möbeln verwendet werden, bestehen aus Chemikalien, die weiterhin Stoffe in die Luft abgeben, was als Ausgasung bekannt ist.

Alles gibt Gase ab, die je nachdem, woraus das Material besteht oder womit es behandelt wurde, schädlich oder nicht schädlich sein können. Chemikalien wie Flammschutzmittel und Formaldehyd sind die häufigsten und folglich giftigsten Chemikalien, die in Möbeln vorkommen.

Eine gute Möglichkeit, giftige Ausgasungen zu vermeiden, besteht darin, nach Möbeln Ausschau zu halten, die mit natürlichen Substanzen behandelt wurden oder unbehandelt geblieben sind, wie z. B. Naturholz. Bei Sofas, die mit Bio-Baumwolle gepolstert sind, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie mit Chemikalien behandelt wurden.